Workshop mit Flüchtlingsfamilien

Am 16. November war es auch für die Musiker des Brandenburgischen Staatsorchesters und die Konzertpädagogin Anne Kathrin Meier eine Premiere: Zum ersten Mal gab es für Kinder (und deren begeisterte Eltern) aus Flüchtlingsfamilien einen Musik- und Instrumentenworkshop! Die Familien kamen aus Afghanistan, Tschetschenien und Syrien. Sie bastelten unter Anleitung der Musiker des Staatsorchesters an fünf Ständen Instrumente, probierten sie gleich aus – und lernten außerdem »ganz nebenbei« noch »richtige« Instrumente kennen, die ihnen die anwesenden Musiker präsentierten. Aber auch da galt: Ausprobieren!
Entstanden war die Idee in Vorbereitung auf den MOZ-Talk am 25. November, der unter dem Motto »So international ist Frankfurt« stand. Diese Veranstaltung war sicherlich nicht die letzte ihrer Art – aufgrund der großen Resonanz wird es im kommenden Jahr weitere ähnliche Veranstaltungen geben.

Den auf dem Workshop entstandenen Film kann man hier einsehen:




 
 
 

VORGESTELLT



Eberhard Stoll

Eberhard Stoll erhielt seine erste musikalische Ausbildung von 1978 bis 1987 beim Dresdner Kreuzchor. Das fünfjährige Viola-Studium an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden ... mehr »
 


WUSSTEN SIE SCHON?