Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt

SA | 21. September 2019 | 19:30 | Konzerthalle »Carl Philipp Emanuel Bach«

DAS BESONDERE KONZERT: Christoph Eschenbach mit Stathis Karapanos

Christoph Eschenbach wird gerade als neuer alter Star des Berliner Musikbetriebes gefeiert. Mit Beginn der Spielzeit 2019/20 ist er Chefdirigent des Konzerthausorchesters. Kaum, dass er sein Amt in Berlin angetreten hat, kommt er nach Frankfurt – allerdings nicht als Dirigent. An der Oder gastiert er als Pianist und gibt eines seiner seltenen Kammermusikkonzerte zusammen mit dem jungen Flötisten Stathis Karapanos.

Für den 22- jährigen Griechen zählt das Zusammentreffen mit dem charismatischen, mit ungeheurer Musikalität gesegneten Christoph Eschenbach zu den glücklichsten Momenten seiner jungen Karriere. Eschenbach ist ihm seitdem nicht nur wichtiger Mentor, sondern auch Kammermusikpartner. In einem Programm, das in Klangfarben badet und Virtuosität keineswegs zu kurz kommen lässt, wird spürbar, wie die Erfahrung eines beeindruckenden Künstlerlebens weiterwirkt.

Das Konzert ist eine Produktion des Staatsorchesters und der Festspiele Mark Brandenburg.

Claude Debussy: »Syrinx« für Flöte solo
Robert Schumann: Drei Romanzen op. 94
Johann Sebastian Bach: Flötensonate g-Moll BWV 1020
Paul Taffanel: Fantasie über Carl Maria von Webers »Der Freischütz« für Flöte und Klavier
Johann Sebastian Bach: Flötensonate C-Dur BWV 1033
Johann Sebastian Bach: Flötensonate Es-Dur BWV 1031
François Borne: Fantasie brillante über Themen aus Georges Bizets »Carmen« für Flöte und Klavier

Tickets: 31,- / 27,- / 23,- / 16,- €

Karten