Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt

Suchen engagierte Mitarbeiter*in - bieten Vollzeitstelle im öffentlichen Dienst

Wir bieten interessante Vollzeitstelle für Personalsachbearbeiter*in - Bezahlung nach Tarif

Das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt (BSOF) - das einzige A-Orchester des Landes Brandenburg und dessen größter Klangkörper - sucht zielstrebige, verantwortungsbewusste und teamfähige Persönlichkeiten, die mit hoher Kreativität, Entscheidungsfreude und überdurchschnittlicher Einsatzbereitschaft an der weiteren Entwicklung dieses spannenden Kulturbetriebes mitarbeiten möchten. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt hat das BSOF Vollzeitstelle einer/eines

„Personalsachbearbeiter*in BSOF (m/w/d)“

zu besetzen. Die Bezahlung erfolgt nach Tarif (TVÖD).

Der Aufgabenbereich umfasst:

1. Bearbeitung der administrativen Vorgänge i. Z. m. d. Begründung, Veränderung und Beendigung von    Beschäftigungsverhältnissen

  • unterschriftsreife Ausfertigung aller tarif-/ außertariflichen Verfügungen, Vereinbarungen und Verträge,
  • Festsetzung von Leistungen im Rahmen tarif- bzw. außertariflicher Bestimmungen,
  • Ausstellung von Bescheinigungen (u. a. über das Beschäftigungsverhältnis, Arbeitgeberbescheinigungen, Urlaubsbescheinigungen),
  • Führen von Personalakten.

2.  Entgeltabrechnung

  • Lohnkontenführung entsprechend der zu berücksichtigenden Tarifverträge,
  • Verwaltung und Pflege der Stammdaten und Steuerdateien,
  • Festsetzung und ggf. Berechnung der Entgelte,
  • Erstellen der Listen und Datenträger für die Entgeltabrechnung und termingerechte Übergabe an die entgeltabrechnende Stelle.  

3. Personalkostenplanung

  • Erarbeitung von Planungsvarianten auch unter Berücksichtigung der Auswirkungen aus Einzelfallsituationen, -entscheidungen, -festlegungen und sonstigen Beschlüssen / Festlegungen zu stellen- bzw. personalwirtschaftlichen Entwicklungen im BSOF,
  • Produktbezogene Planung der Personalaufwendungen/ -erträge für das BSOF im Finanzplanzeitraum,
  • Berücksichtigung / Einarbeitung gesetzlicher Vorgaben und Veränderungen (z. B. Beitragssätze aus Sozialversicherungen), tariflicher Vorgaben (z. B. Tarifabschlüsse) und aller weiteren planungsrelevanter Daten,
  • Personalkostenhochrechnung.

4. Haushaltsanalysen für den Entwurf bzw. für die Weiterentwicklung von Strategien zur Optimierung des Personalkostenaufwandes

  • Quartalsweise Aufbereitung / Auswertung der Inanspruchnahme der Personalkosten für das BSOF,
  • Feststellen und untersuchen (analysieren) von Abweichungen im Plan-Ist-Vergleich,
  • Dokumentation der Abweichungen und Erläuterung von Entwicklungen,
  • Erarbeitung maßgeblicher Analysen und Statistiken für die Leitung des BSOF,
  • Erarbeitung der Jahresrechnungen und Jahresabschlüsse einschließlich der erforderlichen Erläuterungen.

5. Monitoring der Einnahmen und Ausgaben des BSOF

  • Erfassung aller Ausgaben und Einnahmen des BSOF und monatliche Erstellung einer Übersicht,
  • Monatliche Abstimmung der Ergebnisse, insbesondere der Abweichungen vom Wirtschaftsplan in Controlling-Gesprächen mit dem Intendanten.

Wir bieten:

  • ein spannendes und abwechslungsreiches Aufgabenfeld
  • Bezahlung nach Tarif (TVÖD) (Vollzeit)
  • ein attraktives Arbeitsumfeld
  • flexible Arbeitszeiten

Wir erwarten:

  • Abgeschlossene Hochschulausbildung (Fachhochschulausbildung / Bachelor) vorzugsweise im Bereich der Betriebs- und Verwaltungswissenschaften

oder

  • Befähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (Verwaltungsfachwirt/in (m/w/d) bzw. Diplomverwaltungswirt/in (m/w/d) oder Angestelltenlehrgang II o. ä.)

oder

  • Vergleichbare abgeschlossene Ausbildung im Bereich der Personalsachbearbeitung oder Buchhaltung soweit diese den Stellenanforderungen gerecht wird

Die Vergütung der Stelle erfolgt entsprechend Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) nach Entgeltgruppe 9 c.

Das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt fördert aktiv die Gleichstellung aller Bewerber*innen (m/w/d). Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen deshalb alle Bewerbungen, unabhängig von ethnischer und sozialer Herkunft, Alter, Geschlecht, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Die Stelle ist zunächst befristet bis 30.09.2023 mit der geplanten Option einer Festanstellung. 

Sollten wir Ihr Interesse an dem beschriebenen Aufgabengebiet geweckt haben, richten Sie bitte Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen bis zum 20.10. 2021 an das

Brandenburgisches Staatsorchester Stadt Frankfurt (Oder)
Sekretariat
Lebuser Mauerstr.4
15230 Frankfurt (Oder)

oder mailen Sie Ihre Bewerbung an sekretariat@bsof.de.

Es erfolgt keine schriftliche Eingangsbestätigung der Bewerbung.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht berücksichtigte Bewerbungen nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden können. Ist dieser nicht beigefügt, werden die Unterlagen nach einem halben Jahr vernichtet.

Des Weiteren wird auf die Information für Bewerber*innen (m/w/d) zur Datenverarbeitung im Bewerbungsprozess verwiesen, die als Dokument auf der Homepage der Stadt Frankfurt (Oder) unter der Rubrik: „Karriere“ hinterlegt ist.