Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt

SO | 28. April 2019 | 11:00
Konzerthalle »Carl Philipp Emanuel Bach« - Großer Saal

5. Wiener Klassik

5. Wiener Klassik

Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 35 D-Dur KV 385 »Haffner«

Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr. 13 C-Dur KV 415

Wolfgang Amadeus Mozart: »Misera dove son« Es-Dur KV 369 Konzertarie

Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade Nr. 9 D-Dur KV 320 - 3. Concertante. Andante grazioso

Wolfgang Amadeus Mozart: »Lucio Silla« KV 135 - Nr. 16 »Parto, m'affretto« Arie der Giunia

Wolfgang Amadeus Mozart: »Mia speranza adorata« B-Dur KV 416 Konzertarie


Simone Kermes, Sopran

Sa Chen, Klavier

Erina Yashina, Dirigent

Mozart in Wien: Der 23. März 1783

Mozart in Wien: Am 23. März 1783 gab er dort seine erste Akademie mit ausschließlich eigenen Werken im alten Burgtheater, die seine Etablierung als freischaffender Musiker markierte. Und so ist denn unser Konzert so etwas wie eine Erinnerung daran – die Arien und das Klavierkonzert werden von je zwei Sätzen der »Haffner-Sinfonie« quasi »eingerahmt« - ähnlich jenem denkwürdigen Abend in Wien. Dafür haben wir uns eine ganz besondere Sängerin eingeladen, ein Multitalent, das auf Opern- und Konzertbühnen weltweit und in allen möglichen Stilen zu Hause ist: Die Sopranistin Simone Kermes. Sie ist Mendelssohn- und Bachpreisträgerin, sie wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet – u.a. mit dem »Echo Klassik« als »Sängerin des Jahres« und einem »Echo« für die Operneinspielung des Jahres sowie dem bedeutenden russischen Opernpreis »Goldene Maske« für »Cosi fan tutte«. Spannend wird auch die Begegnung mit der Dirigentin Erina Yashima, die als musikalisch Hochbegabte bereits mit 14 Jahren an der Musikhochschule Hannover den ersten Dirigierunterricht bekam.

Tickets: 31,00 / 27,00 / 23,00 / 16,00 €

Karten

zurück