Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt

MI | 15. Mai 2019 | 19:30
Konzerthalle »Carl Philipp Emanuel Bach« - Großer Saal

6. Besonders Mittwochs

6. Besonders Mittwochs

Carl Maria von Weber: Aufforderung zum Tanz Des-Dur op. 65 Rondo brillant für Klavier

Claude Debussy: Images pour piano

Robert Schumann: Variationen über ein Thema von Schubert nach den Manuskripten rekonstruiert von Andreas Boyde

Robert Schumann: »Carnaval« op. 9


Andreas Boyde, Klavier

Artist in Residence – das ist eine ganz spannende Erfahrung: Das ist, als wenn man einen Menschen nach und nach tiefer kennenlernt. Mit jedem Konzert ein Stückchen mehr. Boyde spielt Gershwins Rhapsody in blue. Boyde spielt Brahms´ erstes Klavierkonzert. Boyde spielt Tschaikowskys 2. Klavierkonzert. Boyde spielt Dvorak und Romsky-Korsakow. Boyde spielt Debussy und Schumann. Wer oder was ist Boyde? Eins steht fest: Andreas Boyde ist vielseitig. Er ist experimentierfreudig. Und – vielleicht – ist er ein Romantiker? Wenn man das Pogramm seines Klavier-Recitals anschaut, könnte man es glauben! Erst kürzlich wurde im Dresdner Kulturpalast die Orchesterfassung von Schumanns selten gespielten »Waldszenen« aufgeführt – sozusagen eine Uraufführung. Auch in diesem Recital spielt er vor allem Romantiker – und vor allem immer wieder Schumann: Dessen Variationen über ein Thema von Schuberts »Sehnsuchtswalzer-Variationen” hat er rekonstruiert und ergänzt. Das wird ein wundervoller, stimmungsvoller romantischer Abend, an dem man unseren diesjährigen »Artist in residence« sehr unmittelbar erleben kann.

Tickets: Vollpreis 21,00 / ermäßigt 14,70 / Kinder 5,00 €

Karten

zurück