Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt

SO | 2. Februar 2020 | 11:00
Konzerthalle »Carl Philipp Emanuel Bach« - Großer Saal

3. Wiener Klassik

3. Wiener Klassik

Luigi Cherubini: »Lodoiska« - Ouvertüre

Joseph Haydn: Trompetenkonzert Es-Dur Hob. VIIe: 1

Robert Schumann: Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61


Dimitri Zhuravel, Trompete

Gerrit Prießnitz, Dirigent

Als Luigi Cherubini geboren wurde, ritt Friedrich der Große noch über die Schlachtfelder des Siebenjährigen Krieges und verbrannte man in Schwaben gerade die letzten Hexen. Als Cherubini starb, rollten die ersten Eisenbahnen durch Deutschland, war die Fotografie erfunden und umrundete mit der britischen HMS Driver zum ersten Mal ein Dampfschiff die Erde. Luigi Cherubini (1760-1842), der ein für seine Zeit biblisches Alter von 81 Jahren erreichte, war ein Zeitzeuge der Umwälzung des alten Europa. Er sah, wie Napoleon die Welt aus den Angeln hob. Klassik und Romantik, Revolution und Restauration, das alles durchlebte Luigi Cherubini. Er beobachtete, wie der aus der Nähe von Berlin stammende Giacomo Meyerbeer zum Opernkönig aufstieg – während Cherubini daran arbeitete, als Opernkomponist ähnlich erfolgreich zu sein. Das sah am Anfang auch sehr vielversprechend aus. Seine 1791 in Paris uraufgeführte Oper Lodoïska wurde zum europäischen Bestseller. Sie ist, wie all die anderen Opern Cherubinis zu einer Randfigur auf den Theaterbühnen geworden. Ihre temperamentvolle Ouvertüre allerdings glitzert noch immer in den Konzertsälen. Und hat, wie die Ouvertüren Rossinis, das Zeug zum Publikumsliebling. Und da Cherubini fast die Nachfolge Joseph Haydns bei den Estherhazys angetreten hätte, schlägt dieses Wiener-Klassik-Konzert den Bogen zu diesem Komponisten. Die Solopartien von Haydns Trompetenkonzert Es-Dur übernimmt Dimitri Zhuravel. Der 30-Jährige ist der Solotrompeter des Brandenburgischen Staatsorchesters und gehört zu den jungen Ausnahmetalenten des BSOF.

Tickets: 31,00 / 27,00 / 23,00 / 16,00 €

Karten

zurück