Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt

SO | 15. September 2019 | 11:00
Konzerthalle »Carl Philipp Emanuel Bach« - Großer Saal

Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür

Sergej Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll op. 18 - 1. Moderato. Allegro

David Popper: Spinnlied

Gabriel Fauré: »Après un rêve«

Lars-Erik Larsson: Concertino für Posaune und Streicher - 1. Preludium. Allegro pomposo

Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert Nr. 4 D-Dur KV 218 - 1. Allegro

Carl Maria von Weber: Klarinettenkonzert Nr. 2 Es-Dur op. 74 - 3. Alla Polacca

Stanisław Moniuszko: »Halka« - Polonaise

Stanisław Moniuszko: »Halka« - Mazur

Stanisław Moniuszko: »Straszny Dwór« - Wachsgiess-Szene

Johann Michael Haydn: Sinfonia D-Dur Perger 13 (Schauspielmusik zu Voltaires »Zaire« ) - 5. Largo

Franz Schubert: Sinfonie Nr. 4 c-Moll D 417 »Tragische« - 4. Allegro

Richard Wagner: »Die Walküre« - »Walkürenritt«

Giuseppe Verdi: »Il Trovatore« - Zigeunerchor

Edward Elgar: Enigma op. 36 Variationen über ein eigenes Thema - 10. Var. IX »Nimrod«

Edward Elgar: »Pomp and Circumstance« Marsch Nr. 1 D-Dur op. 39

Paul Lincke: »Berliner Luft« - Marsch


Jörg-Peter Weigle, Dirigent

Wenn der Pauker mal Trompete spielt, die Kontrabassistin begeistert zu Tuba greift und das Publikum selbst Musik macht, dann: lädt die Frankfurter Konzerthalle „Carl Philipp Emanuel Bach“ wieder zum Tag der offenen Tür ein. Das Haus macht zu diesem Anlass seine Tore weit auf und lässt sich hinter die Kulissen schauen. Man kann es bis zum Dachstuhl der ehemaligen Franziskaner-Klosterkirche – heute die Konzerthalle – durchstöbern, der ein beeindruckendes Beispiel alter Zimmermannskunst ist. Und außerdem: Wartet eine Kaffeetafel auf die Abonnenten, können Kinder Musikinstrumente basteln und gibt es jede Menge Musik. Und: einen Symphonic Mob, bei dem jeder mitsingen und mitmusizieren kann. Gespielt beziehungsweise gesungen werden diesmal Edward Elgars berühmter Marsch Nr. 1 „Pomp and Circumstance“ – der Hit jedes Promenaden-Konzerts -, Verdis „Zigeunerchor“ und Paul Linckes „Berliner Luft“. Die Noten gibt es wie immer vorher auf der Internetseite des Brandenburgischen Staatsorchesters (www.bsof.de).

Tickets: Eintritt frei

zurück