Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt

SO | 22. März 2020 | 17:00
Konzerthalle »Carl Philipp Emanuel Bach« - Großer Saal

Brahms-Requiem

Brahms-Requiem

Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem op. 45


Martina Rüping, Sopran

Jochen Kupfer, Bariton

Cantemus Domino Zielona Góra

Magna Opera Sacra Zielona Góra

Großer Chor der Singakademie Frankfurt (Oder)

Rudolf Tiersch, Dirigent

Dieses Requiem ist so anders, dass man es eigentlich gar nicht so nennen dürfte. Johannes Brahms hat sein „Deutsches Requiem“ nicht als Totengesang, nicht als Lied der Trauer und der Klage geschrieben. Er wollte es als tröstende Musik verstanden wissen, als Kunst, die jene aufrichtet, die Leid tragen und dies nach Hoffnung und Zuversicht dürstet. Deshalb beginnt dieses Requiem auch mit den Worten „Selig sind, die da Leid tragen“. Ein Zitat aus der Bibel, aus der sich Brahms bei diesem Werk reichlich bediente. Sein Requiem hat bis heute von allen seinen Chorwerken den größten Erfolg und gehört zum festen Oratorien-Repertoire. Die Frankfurter Sängerinnen und Sänger und das Brandenburgische Staatsorchester führen es unter Leitung von Rudolf Tiersch auf, dem Chordirektor der Frankfurter Singakademie.

Tickets: 22,- / 19,- / 16,- / 13,- € (mit Senioren-Ermäßigung) / 7,- € (Kinder bis 14 Jahre)

Karten

zurück