Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt

SO | 23. Juni 2019 | 16:00
Kloster Chorin

Choriner Musiksomer 2019

Choriner Musiksomer 2019

Johannes Brahms: Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll op. 15

Dmitri Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 15 A-Dur op. 141


Andreas Boyde, Klavier

Jörg-Peter Weigle, Dirigent

Berührendes und Dunkles

Mit einem des schönsten, berührenden und ausdrucksstärksten Werke der romantischen Klavier-Literatur endet die Saison 2018/19: Unser diesjähriger ‚Artist in residence‘ Andreas Boyde spielt das Klavierkonzert Nr. 1 von Johannes Brahms. Das Werk war ein Skandal – jedenfalls bei der (2.) Aufführung im Leipziger Gewandhaus. Wie schön, dass Kritiker (und Publikum) öfters irren: Dieses Konzert ist heute eins der meistgespielten des Romantikers Brahms. Die letzte Sinfonie des russischen Komponisten Dmitri Schostakowitsch wurde 1972, drei Jahre vor seinem Tod, durch seinen Sohn Maxim aufgeführt. Mit diesem Werk kehrt Schostakowitsch zur reinen Instrumentalsinfonie zurück, es ist so etwas wie eine Lebensbilanz: Heiteres und Dunkles wechseln immer wieder, Zitate (darunter auch Richard Wagner, ausgerechnet mit dem Motiv der »Todesverkündigung« aus »Tristan und Isolde«) sowie Selbstzitate aus früheren Werken tauchen auf. Ein eindrucksvoller Schlusspunkt der Saison.

Tickets:

zurück