Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt

DO | 26. Dezember 2019 | 16:00
Konzerthalle »Carl Philipp Emanuel Bach« - Großer Saal

1. Familienkonzert


© copyright Adobe Foto Stock

Otto Nicolai: Weihnachts-Ouvertüre über den Choral: »Vom Himmel hoch, da komm' ich her«

César Franck: Sinfonie d-Moll - 2. Allegretto

Wolfgang Amadeus Mozart: »Don Giovanni« KV 527 - Ouvertüre

Sergej Rachmaninow: Sinfonie Nr. 2 e-Moll op. 27 - 2. Allegretto molto

Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 35 D-Dur KV 385 »Haffner« - 3. Menuetto & Trio

Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90 - 3. Poco allegretto

Peter I. Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 »Pathetique« - 4. Finale. Adagio lamentoso - Andante

Felix Mendelssohn: Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90, MWV N 16 »Italienische« - 1. Allegro vivace

Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90 - 2. Andante

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 »Eroica« - 2. Marcia funebre. Adagio assai

Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90 - 4. Allegro

Peter I. Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 »Pathetique« - 3. Allegro molto vivace

Traditional: Weihnachtslieder-Medley


Joachim Berger, Erzähler

Ulrich Kern, Dirigent

Ein perfekter Weihnachtstag

Dies ist die Geschichte über den herzlosen Geizhals Ebenezer Scrooge, die berühmteste Weihnachtsgeschichte Englands: „A Chistmas Charlo“, geschrieben von Charles Dickens. Scrooge schikaniert seine Angestellten, bei denen das Geld kaum zum Leben reicht. Bis – ja, bis die Nacht vor Weihnachten kommt und mit ihr der Geist seines verstorbenen Teilhabers Marley. Dieser Spuk jagt Scrooge nicht nur einen Schrecken ein, sondern verwandelt den ätzenden Geizhals auf wundersame Weise. Wie und warum erzählt dieses Familienweihnachtskonzert.

Tickets: 12,00 / 12,00 / 12,00 / 12,00 €

Karten

zurück