Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt

SO | 29. November 2020 | 11:00
Messehalle 1

2. Klassik am Sonntag

Dominik Beykirch (©Nikolai Lund)
Dominik Beykirch (©Nikolai Lund) | © copyright Nikolai Lund

Kalevi Aho: »Sieidi« Konzert für Schlagzeug und Orchester

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 36


Alexej Gerassimez, Percussion

Dominik Beykirch, Dirigent

Auch bei diesem Konzert verschränken wir Klassisches mit Modernerem und Zeitgenössischem, in diesem Fall Ludwig van Beethoven mit Pierre Cochereau und Kalevi Aho. Letzterer zählt zu den innovativsten, experimentierfreudigsten Komponisten der Gegenwart. In seiner finnischen Heimat wurde er mit den wichtigsten Musik- und Kunstpreisen geehrt. Sein rhythmisches Feuerwerk »Sieidi« ist nach einer lappländischen Kultstätte benannt und erfordert ein üppiges Arsenal an Percussioninstrumenten. Es changiert zwischen Innovation und Tradition – wie Beethovens 2. Sinfonie. Bei ihrer Uraufführung überraschte sie das Publikum mit scharfen Kontrasten zwischen Dur und Moll, laut und leise und mit abenteuerlichen Steigerungslinien.

Dirigiert wird diese musikalische Wandlung von Dominik Beykirch. Der 29-Jährige ist zurzeit 1. Koordinierter Kapellmeister am Deutschen Nationaltheater Weimar. Im September 2017 erhielt er den mit 10 000 Euro dotierten 2. Preis beim »Deutschen Dirigentenpreis«. Er war Stipendiat im Dirigentenforum des Deutschen Musikrates und stand von 2016 bis 2019 auf der Künstlerliste »Maestros von Morgen«. Zudem ist er Alumnus der Studienstiftung des Deutschen Volkes. Zuletzt leitete Dominik Beykirch unter anderem die Neuproduktion von Paul Dessaus seit über 40 Jahren erstmals wieder gespielter Monumentaloper »Lanzelot«.

Tickets:

zurück