Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt

SO | 3. April 2022 | 11:00
Konzerthalle »Carl Philipp Emanuel Bach« - Großer Saal

4. Sonntagsmatinee


© copyright Katrin Bialas

Siegfried Matthus: Streichquartett »Das Mädchen und der Tod«

Franz Schubert: Streichquartett Nr. 14 d-Moll D 810 »Der Tod und das Mädchen«


Catori-Quartett

Klaudyna Schulze-Broniewska, Violine

Stefan Hunger, Violine

Claudia Georgi, Viola

Thomas Georgi, Violoncello

Sie fleht: »Vorüber! Ach vorüber! / Geh wilder Knochenmann!« Er antwortet: »Sei gutes Muts! Ich bin nicht wild, / Sollst sanft in meinen Armen schlafen.« So beginnt und endet das Gedicht »Der Tod und das Mädchen« von Matthias Claudius. Franz Schubert vertonte diese Verse und zitierte aus diesem Kunstlied bei seinem hier aufgeführten Streichquartett Nr. 14. Wegen der Dramatik und einer Ästhetik, die höchsten Maßstäben gerecht wird, lobte bereits Robert Schumann die »Vorzüglichkeit« dieser Komposition.

Der am 27. August 2021 im brandenburgischen Stolzenhagen gestorbene Komponist Siegfried Matthus hat sie in seinem Streichquartett »Das Mädchen und der Tod« aufgegriffen. Bei ihm aber ist Tod der heimtückische Verführer eines drogensüchtigen Mädchens. Unsere 1. Konzertmeisterin Klaudyna Schulze-Broniewska, unser stellvertretender Konzertmeister Stefan Hunger, unsere Bratschistin Claudia Georgi und unser Solo-Cellist Thomas Georgi stellen hier beide Werke gegenüber.

Tickets:

zurück