Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt

SO | 2. Januar 2022 | 17:00
Kleist Forum Frankfurt (Oder) – Großer Saal

Neujahrskonzert 2022 – Liebe und Wahnsinn


© copyright Agentur


Simon Höfele, Trompete

Ernst Theis, Dirigent

»Liebe und Wahnsinn«

Mit Musik von

Paul Lincke, Aram Chatschaturjan, Georges Bizet, Manuel de Falla, Josef Strauss u.a.

Ob in Bizets „Carmen“ oder in Aram Chatschaturjans „Gajaneh“ – leidenschaftliche, hingebungsvolle, sich bis an den Rand des Wahnsinns verzehrende Liebe ist auch in der Musik ein ganz großes Thema - dem wir mit diesem Konzert huldigen. So gibt es neben Auszügen aus beiden schon genannten Werken unter anderem auch den „Liebeswalzer“ von Carl Michael Ziehrer zu hören und Josef Strauss‘ „Brennende Liebe“, einen (liebeswahnsinnigen) rituellen Feuertanz von Manuel de Falla und die „Lysistrata“-Ouvertüre von Paul Lincke. Wir präsentieren Ihnen ein Neujahrskonzert voller mitreißender, leidenschaftlicher Melodien. Dirigiert und moderiert wird es von einem Spezialisten für besonders unterhaltsame Konzertformate: von dem Wiener Dirigenten und Multiinstrumentalisten Ernst Theis.

Bereichert wird dieses Neujahrskonzert außerdem von dem exzellenten Trompeter Simon Höfele, unserem Artist in Residence. Er ist Echo-Klassik-Preisträger und erhielt vor einem Jahr die höchste Auszeichnung im Klassik-Bereich, den „Opus Klassik“.

Tickets: 40,00 / 36,00 €

Karten

zurück