Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt

MO | 2. Januar 2023 | 19:30
Kleist Forum Frankfurt (Oder) – Großer Saal

Neujahrskonzert 2023 – Ins Neue Jahr mit k.u.k.!


© copyright Fabian Maerz

Antonín Dvořák: Slawische Tänze Nr. 1-8 op. 46 - Slawischer Tanz Nr. 1 C-Dur

Fritz Kreisler: »Liebesleid« für Violine und Orchester

Fritz Kreisler: »Liebesfreud« für Violine und Orchester

George Enescu: Rumänische Rhapsodie Nr. 1 A-Dur op. 11

Maurice Ravel: »Tzigane« Rhapsodie für Violine und Orchester

György Ligeti: Concert Românesc - 4. Molto vivace

Franz von Suppè: »Leichte Kavallerie« Ouvertüre

Fritz Kreisler: Rondino über ein Thema von Beethoven

Johann Strauss jr.: »Die Fledermaus« - Nr. 10 »Klänge der Heimat« Csárdás

Johann Strauss jr.: »Éljen a Magyár!« op. 332 Polka

Vittorio Monti: Czardas für Violine und Orchester

Josef Strauss: »Ohne Sorgen« op. 271 Polka schnell

Johann Strauss sr.: Radetzky-Marsch op. 228


Tianwa Yang, Violine

Gayle Tufts, Moderation

Jörg-Peter Weigle, Dirigent

Gayle Tufts ist Entertainerin, Autorin, Sängerin, sie schreibt und produziert ihre eigenen Shows, spielt in Theatern in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz, ist eine feste Größe der deutschen Comedy-Szene und als Erfinderin des deutsch-englischen »Dinglish« berühmt. Nun wird die gebürtige US-Amerikanerin unser Neujahrskonzert »Ins Neue Jahr mit k.u.k.« moderieren. Wir feiern dabei die österreichisch-ungarische Musiktradition mit Polkas, Märschen und Csárdás-Melodien. Wir erinnern daran, dass unter dem »Label« k.u.k. unterschiedliche Kultureinflüsse zusammenfanden und diese Melange die Musik Europas bis heute auf einzigartige Weise bereichert.

Zu den besonderen Werken dieses Abends gehören die zärtlichen Violinstücke Fritz Kreislers mit Tianwa Yang als Solistin. Es dirigiert GMD Jörg-Peter Weigle

Dieses Konzert und die Konzerte zum Jahresausklang in Frankfurt (30. und 31. Dezember 2022) bieten wir wieder zum Kombi-Preis an. Für beide Konzerte zusammen zahlen Sie je nach Preisgruppe nur 40 bzw. 60 Euro pro Person.

Tickets:

zurück