Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt

FR | 10. März 2023 | 19:30
Konzerthalle »Carl Philipp Emanuel Bach« - Großer Saal

7. Philharmonisches Konzert


© copyright Andrej Grilc

Ralph Vaughan Williams: »The Wasps« Aristophanic Suite - Ouvertüre

Benjamin Britten: Violinkonzert op. 15

Antonín Dvořák: Sinfonie Nr. 7 d-Moll op. 70


Tianwa Yang, Violine

Julia Jones, Dirigentin

»Menschen müssen an etwas Anderes denken als sich gegenseitig in die Luft zu jagen«, schrieb der Pazifist Benjamin Britten einem Freund, nachdem Nazi-Deutschland den Zweiten Weltkrieg entfesselt hatte. Jenes Andere war für Britten sein Violinkonzert, das er im September 1939 gerade vollendet hatte. Obwohl er sich nie über dessen außermusikalischen Gehalt geäußert hatte, wurde die Sprache dieses Werkes immer wieder als Ausdruck einer Zeit der Unsicherheit, der Orientierungslosigkeit und der zerfallenden Werte gelesen. So wirkt es wie ein Echo unserer Gegenwart.

Diese lange verkannte Komposition wird heute als Meisterwerk der klassischen Moderne gepriesen und auf eine Höhe mit Alban Bergs Violinkonzert gestellt. Wobei der Part der Solo-Violine so anspruchsvoll ist, dass der Jahrhundert-Geiger Jascha Heifetz Brittens Violinkonzert für unspielbar erklärte.

Dass es das trotz der enormen technischen Herausforderungen nicht ist, beweist Tianwa Yang bei dieser Aufführung. Sie ist unsere »Artist in Residence« in dieser Saison und spielt hier unter der Leitung von Julia Jones. Die britische Dirigentin wird immer wieder für ihre besonders sensiblen Interpretationen gerühmt. Gleichzeitig bewundern die Kritiker, mit welcher Leidenschaft sie Orchester mitreißt. »Searing intensity« – glühende Intensität – nannte das der »Guardian«. Während der »Deutschlandfunk« sich für die Transparenz, dynamische Flexibilität und die rhythmisch geschärfte Artikulation begeistert, die Julia Jones hervorzuzaubern vermag. Ihre Interpretationen seien ausgefeilt präzise, federleicht und sehr vital.

Tickets:

zurück