Sonntag, 11. März 2018, 17.00 Uhr
Konzerthalle

Wolfgang Amadeus Mozart: Blockflötenkonzert nach dem Fagottkonzert B-dur kv 191
Anton Heberle: Blockflötenkonzert G-Dur
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 4 B-dur op. 60



Maurice Steger, Blockflöte
GMD Howard Griffiths, Dirigent



Tickets: 31, - / 27, - / 23, - / 16, - €


Maurice Steger
 
Wer meint, die Blockflöte sei ein etwas herablassend behandeltes Instrument für Anfänger, der kennt Maurice Steger nicht. Dieser international renommierte Künstler ist in seiner unglaublichen, schier unerschöpflichen Virtuosität einer der weltweit besten Virtuosen auf der Instrumenten-Familie der Blockflöten. Maurice Steger ist nicht zum ersten Mal in der Frankfurter Konzerthalle zu erleben, bereits bei früheren Konzerten ließ er ein staunendes, fasziniertes Publikum zurück. Steger ist auch ein anerkannter Spezialist auf dem Gebiet der Alten Musik – das Blockflötenkonzert des Mozart-Zeitgenossen Anton Heberle ist eine seiner Entdeckungen.    « zurück


 
 
 

DER KONZERTTIPP

Sonnabend, 10. Februar 2018,
16.00 Uhr
Nikolaisaal Potsdam


Das kleine Sinfoniekonzert – Romeo und Julia

Das kleine Sinfoniekonzert – Romeo und Julia

Peter I. Tschaikowsky
»Romeo und Julia« Fantasieouvertüre

Sergej Prokofjew
»Die Liebe zu den drei Orangen«-Suite (Auszüge)


Stephan Holzapfel, Moderator
GMD Howard Griffiths, Dirigent





Preise unter www.nikolaisaal.de

 


WUSSTEN SIE SCHON?