Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt

FR | 3. April 2020 | 19:30
Konzerthalle »Carl Philipp Emanuel Bach« - Großer Saal

8. Philharmonisches Konzert

Einav Yarden, Klavier
Einav Yarden, Klavier | © copyright WildundLeise

Béla Bartók: Rumänische Volkstänze Sz. 68, BB 76 für Streichorchester

Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 19

Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98


Einav Yarden, Klavier

Jörg-Peter Weigle, Dirigent

Überschwänglich besingen die Musikkritiker in Deutschland und den USA Einav Yardens „Vorstellungskraft“, ihr „außergewöhnlich lebendiges Spiel“, ihren „Sinn für Erhabenheit, Sanftheit und stille Anmut“, ihren „funkelnden Zugriff“ und ihren „intelligenten Humor“. Sie gehört zurzeit zu den angesagtesten Pianistinnen der Klassik-Szene. Am 4. April spielt sie zusammen mit dem Brandenburgischen Staatsorchester unter Leitung seines GMD Jörg-Peter Weigle Beethovens Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur

Die in Israel geborene Musikerin studierte in Tel Aviv bei Emanuel Krasowsky, in Baltimore bei dem berühmten Pianisten Leon Fleisher und schloss ihr Studium 2005 mit Auszeichnung ab. Einav Yarden spielt seitdem an den größten Konzerthäusern in Berlin, Bonn, Washington, Calgary, Jerusalem…

Ihre Schallplattenaufnahmen wurden mehrfach ausgezeichnet und euphorisch besprochen. Dem Publikum ist sie außerdem durch ihre zahlreichen Rundfunkaufnahmen und als Gast der renommiertesten europäischen, US-amerikanischen und israelischen Musikfestivals bekannt. Ihren Lebensmittelpunkt hat die Kosmopolitin seit geraumer Zeit in Berlin.

Tickets: 31,00 / 27,00 / 23,00 / 16,00 €

Karten

zurück