Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt Logo Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt

FR | 3. April 2020 | 19:30
Konzerthalle »Carl Philipp Emanuel Bach« - Großer Saal

8. Philharmonisches Konzert

8. Philharmonisches Konzert

Xiaogang Ye: »Faint Gingkok« (Uraufführung)

Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 19

Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98


Jie Yuan, Klavier

Jörg-Peter Weigle, Dirigent

Jie Yuan war noch nicht in der Schule, da lag er seinen Eltern schon in den Ohren: Er möchte ein Klavier. Unbedingt! Nichts würde er sich mehr wünschen. Sein Vater, vom Zweifel über die Nachhaltigkeit dieser teuren Investition geplagt, fragte seinen Sohn, wie lange er darauf spielen möchte. Jie Yuan antwortete: „Wenn ich ein Klavier bekomme, spiele ich es mein Leben lang.“ Heute gehört er zu besten Pianisten Chinas, hat in seinem Heimatland und den USA studiert und ist mit europäischen Spitzenorchestern aufgetreten, war für den Internationalen Deutschen Pianistenpreis nominiert und gehörte im vergangenen Jahr zu dessen Jury, in der übrigens auch Frankfurts Ex-Generalmusikdirektor Howard Griffiths sitzt. Sein Nachfolger Jörg-Peter Weigle wird neben dem Beethoven-Klavierkonzert und Brahms 4. Sinfonie etwas reizvoll Exotisches dirigieren: Xiaogang Yes „Cantonese Suite“. Welche herausragende Stellung Xiaogang Ye als Komponist in China einnimmt, haben die Olympischen Spiele 2008 in Peking gezeigt. Deren Eröffnungsshow wurde von seiner Musik untermalt, in der sich Einflüsse aus Fernost und dem Westen mischen. Wie Ye chinesische Volks- und zeitgenössische Orchestermusik brillant miteinander verbindet, beweist seine „Cantonese Suite“.

Tickets: 31,00 / 27,00 / 23,00 / 16,00 €

Karten

zurück